Beton Kalender 2016

Schwerpunkte: Beton im Hochbau, Silos und Behälter - 2 Bände

174,00  inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versand erfolgt innerhalb von 4 -5 Werktagen

ISBN: 978-3-433-03074-5Bibl.-Angaben: 1. Auflage November 2015; 1400 S., fester Einband Art.-Nr.: 43319 Kategorie: Schlüsselwort:
  • Beschreibung
  • Autoren

Beschreibung

Über das Buch
Beiträge zu den klassischen Kerngebieten des konstruktiven Ingenieurbaus mit Beton, wie z.B. Fertigteile, Elementdecken, multifunktionale Decken, wirtschaftliches Bewehren für den Hochbau, sowie Behälterbau für Industrie und Landwirtschaft. Außerdem: Energiespeicher, Brandschutz.

Beschreibung:
Dieser Beton-Kalender vereinigt Beiträge zu den klassischen Kerngebieten des konstruktiven Ingenieurbaus mit Beton, wie z. B. Fertigteile für den allgemeinen Hochbau, Elementdecken, weitgespannten, multifunktionalen Decken. Zusätzlich wird die aktuelle Anforderung des wirtschaftlichen Bewehrens in einem eigenen Beitrag behandelt. Ein weiteres klassisches Anwendungsgebiet der Betonbauweise ist der Behälterbau für Industrie und Landwirtschaft. Hierfür sind spezielle Kenntnisse über die zugrundeliegenden industriellen Verfahren, die Bauverfahren und die Sanierung notwendig, die zum jahrzehntelangen Erfahrungsschatz deutscher Bauunternehmen und Ingenieurbüros gehören – sie haben die Beiträge umfassend und praxisnah verfasst. Ein neues breites Anwendungsgebiet für den Beton stellen Energiespeicher dar: Beton steht weltweit beinahe überall zur Verfügung.Der bekannte Beitrag „Beton“ wird in diesem Jahr auf dem aktuellen Stand der Technik neu bearbeitet.In bewährter Weise wird die Eurocode-Kommentierung in Kurzfassungen für einfache Anwendungsfälle und die schnelle Orientierung fortgeführt. Passend zu den beiden Schwerpunkten werden DIN EN 1992 (Eurocode 2) Teil 1-1 „Allgemeine Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau“ und Teil 3 „Silos und Behälterbauwerke aus Beton“ sowie DIN 1045-100 „Ziegeldecken“ und die Nachweisführung zum Brandschutz nach Eurocode 2 mit DIN 4102-4 aufgeführt.Der Beton-Kalender 2016 ist eine besondere Fundgrube für Ingenieure und Bauindustrie.

Dr.-Ing. Frank Fingerloos
Dr.-Ing. Frank Fingerloos ist seit 2000 beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V. (DBV) und verantwortet dort den Bereich Bautechnik. Seit 2008 hat er einen Lehrauftrag für Massivbau an der Technischen Universität Kaiserslautern. Im Normenausschuss Bauwesen im DIN (NABau) engagiert er sich u. a. zum Eurocode 2.
Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr.-Ing. E.h. Konrad Bergmeister
Professor Dipl.-Ing. Dr. Dr.-Ing. E.h. Konrad Bergmeister ist Universitätsprofessor am Institut für Konstruktiven Ingenieurbau der Universität für Bodenkultur in Wien und führt seit 1990 ein Ingenieurbüro. Darüber hinaus ist er Chefredakteur der Zeitschrift "Beton- und Stahlbetonbau" des Verlages Ernst & Sohn.
Prof. Dr.-Ing. Dr. c. h. Wörner Johann-Dietrich
Professor Dr.-Ing. Dr. h. c. Johann-Dietrich Wörner ist seit 1995 Professor für Statik an der Technischen Universität Darmstadt und war bis 2007 Präsident seiner Universität. Im Jahre 1994 gründete er das Ingenieurbüro Wörner und Partner, Darmstadt. Seit 2007 ist er Vorsitzender des Vorstands des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Das könnte Ihnen auch gefallen …