Nadelbäume

temperierter Klimate mit ihrer Artenvielfalt

118,00  inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versand erfolgt innerhalb von 1-2 Werktagen

ISBN: 978-3-87617-131-9Bibl.-Angaben: 1. Auflage 2014; 321 Seiten; 434 Fotos; 185 Tabellen, fester Einband Art.-Nr.: 1131 Kategorie: Schlüsselwort:
  • Beschreibung
  • Autor

Beschreibung

Der erste Band der in drei Bänden angelegten Gehölzpublikationen enthält auf 321 Seiten Profile von 276 Nadelbaumarten der Nord- und Südhemisphäre, darunter 59 Kiefern und 29 Fichten, getrennt nach Herkunft aus Europa, Asien und Nordamerika.
In dem umfangreichen Nachschlage- und Bestimmungswerk werden detailliert die Gehölze mit ihren Nadeln, Blättern, Blüten und Zapfen, Früchten und Samen mit vergleichenden Originalabbildungen vorgestellt. Verzichtet wurde hingegen auf die Darstellung der Gesamtsilhouette, da diese von Standort zu Stand raum variiert. Den Gattungen vorangestellt ist eine Kurzcharakteristik, beginnend mit den interessantesten Merkmalen und einer weltweit einzuordnenden Verbreitungskarte.
Das Buch ermöglicht eine vergleichende Darstellung in übersichtlichen Tabellen. Darunter Angaben zu Verbreitung, Nadel- und Blattform, Habitus, Blüte, Frucht und Samen sowie abrundend zu den wichtigsten mitteleuropäischen Bodentypen und deren Wertigkeit.
Nadelbäume temperierter Klimate mit ihrer Artenvielfalt ist ein unentbehrliches Nachschlage- und Bestimmungswerk für Experten und den engagierten Berufsnachwuchs im Garten- und Landschaftsbau, Städteplaner und Gestalter, Baumschuler, Gärtner und Forstleute, aber auch für Gehölzliebhaber.
Bereits lieferbar sind der 2. Band  Laubbäume und der 3. Band Sträucher.Aus dem Inhalt:

  • Einleitende Vorbemerkungen
  • Alphabetische Aufstellung der beschriebenen Gattungen
  • Systematische Verweise
  • Die Blattausgestaltung bei Nadelbäumen
  • Nordhemisphärische Nadelbäume
  • Südhemisphärische Nadelbäume
  • Der Boden als Basis des Baumwachstums
  • Aufstellung der abgebildeten und beschriebenen Arten
Prof. Dr. Dietrich Böhlmann
Professor Dr. Dietrich Böhlmann ist emeritierter Ordinarius der Technischen Universität Berlin. Er studierte Forstwirtschaft in Eberswalde sowie Biologie, Chemie und Sport in Göttingen und promovierte in Freiburg auf dem Gebiet der Forstbotanik. Nach einer Dozentur an der PH Duisburg erhielt er eine Professur für Botanik an der TU Berlin, wo er fast 30 Jahre gelehrt hat.

Das könnte Ihnen auch gefallen …