Naturpädagogik und Umweltbildung

Handbuch für Naturaktionen und Naturführungen am Chiemsee

44,00  inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versand erfolgt innerhalb von 1-2 Werktagen

89 vorrätig

ISBN: 978-3-87617-169-2Bibl.-Angaben: 1. Auflage 2022, 194 Seiten, 279 farbige Abbildungen, Fester Einband Art.-Nr.: 1169 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , ,

Naturerlebnisse für Groß und Klein

Die Naturpädagogik und Umweltbildung wird größer denn je, denn noch nie war der Umweltschutz so ein großer Bestandteil unserer Gesellschaft. Werte wie Umwelt- und Naturschutz, Liebe und Respekt gegenüber der Natur und das Bedürfnis für eine nachhaltige Landwirtschaft sollen den neuen Generationen bereits in der frühen Jugend mitgegeben werden.

„Naturpädagogik und Umweltbildung“ steht stark für die naturgebundene Lebensweise. Ein Leben mit der Natur und nicht von ihr. Allen Altersgruppen, aber besonders den Kindern und Jugendlichen soll durch Führungen und Aktivitäten in der Natur die Relevanz dieser beigebracht werden.

Das Vermitteln der Werte

Um die Vielfalt der Naturpädagogik zu zeigen, werden eine Vielzahl von ausgewählten und reichlich illustrierten Beispielen angeführt. Die beschriebenen Aktionen und Naturführungen vermitteln eindrucksvoll ein lebendiges Bild ihrer Ziele, Inhalte und Abläufe.

Das Buch bietet allen Interessierten, Pädagogen, Schulen, Touristikern und Umweltverbänden eine Basis für den Einstieg in der Naturpädagogik.


Ein Blick in den Inhalt:

  • Umweltpolitik und Klimakatastrophe
    • Landwirtschaft weltweit und in Deutschland
    • Flächenfraß und Flächendruck
  • Umweltbildung
    • Warum brauchen wir Umweltbildung
  • Naturpädagogik als Basisinstrument der Umweltbildung
    • Konzeption – Erfolg – Finanzierung
  • Praxisbeipiele
    • Beispiele der Chiemsee-Naturführungen
    • Naturpädagogik mit Jugendgruppen
Dipl.-Ing. Georg Hermannsdorfer
Dipl.-Ing. (FH) Landespflege, leitete über 30 Jahre lang das Sachgebiet Gewässerpflege am Wasserwirtschaftsamt Traunstein und war bis 2019 Lehrbeauftragter an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Seine Schwerpunkte sind Gewässerrenaturierung, Ingenieurbiologie und Umweltbildung.